Ideen-Stifterei 

Verlag für (Kinder-) Ratgeber und (Inklusions-) Geschichten 

Wer bin ich und wer möchte ich sein?

  • Corinna Stremme
  • By Britta Bolle


Ich bin Autorin, Lerntherapeutin, Familiencoach, Lehrerin und seit 2020 Verlegerin des kleinen, aber feinen Verlags Ideen-Stifterei. 

Schon immer lag es mir, mit wilden, lauten wie ganz leisen und unkonventionellen Menschen zu sein. Das ist kein Widerspruch in sich, weil ich selbst diese Widersprüche in mir vereine. Manchmal bin ich schnell wie ein Tornado, manchmal rückwärtskriechende Schnecke. Mal plappere ich drauflos, mal bin ich schweigsam und mit mir selbst im Reinen. Zuweilen lebe ich meine unbürgerliche Seite, in anderen Phasen bin ich mit meinem Nest in Ehe und auf dem heimischen Sofa genau da, wo ich sein möchte. So erkläre ich mir, warum ich flexibel auf alle Arten von Menschen reagieren und dennoch Stabilität und Struktur bieten kann. 

Lange dachte ich, ich hätte selbst ADHS, mittlerweile bin ich sicher, es ist Hochsensibilität, die mich entweder weit vorwärts bringt oder mich bremst. Eine Balance zu finden, macht unendlich Spaß und die möchte ich dir als meinem Leser, meiner Leserin nahebringen.

Es macht mich glücklich, wenn Kinder und Jugendliche gerne lernen und mit Freude zur Kita oder Schule gehen und sie beim Lesen und Schreiben zu beobachten. 

Ich begleite Menschen, die meine Meinung wünschen, bei (Online-)Fortbildungen oder bei der Realisierung deiner Projekte. 

Als Netzwerkerin, Schreibende und Kreative versuche ich im Bildungs-System Mini- und Maxi-Akzente zu setzen, denn der ganz große Wurf gelingt nicht immer leicht.

Kreatives Schreiben und Theater sind meine Steckenpferde. Lesen und Tanzen ebenso.

Ich werde oft gefragt, warum ich mich "schweren" Themen widme. Das ist eine gute Frage.

Zum einen finde ich sie nicht schwer, weil Tod, Kummer und das Dunkle genauso zu uns gehören wie Leben, Freude und Licht. Ich habe ein behindertes Kind und zwei hochsensible und war selbst eine ganze Weile schwer krank. Dennoch habe ich das Lachen nie verlernt. 

Das ist eine Botschaft, die ich für euch hinaus tragen möchte: 

Lebt eure Gefühle, fühlt euch und andere und schafft euch Orte und Lebenskreise, in denen ihr mit all dem angenommen werdet, was ihr seid. Mit euren Stärken und Schwächen und damit, dass ihr euch in Systemen reibt. Verändert das System, mutet euch anderen zu und meldet euch ab, wenn ihr nicht Teil einer Sache sein wollt. Gesundet!

Seit ich nicht mehr immer gleich Leistung bringen und meinen ersten Beruf nicht mehr ausüben kann, hinterfrage ich, ob es Ziel sein sollte, sich im Außen so lange zu verausgaben, bis frau nicht mehr kann. 

Mit einem Hund, drei Kindern, einem wundervollen Mann und drei Katzen lebe ich in der Lüneburger Heide mit einem Katzensprung ins Wendland. 

Die Kanarischen Inseln mit ihrem Klima und den Bewohnern sind mein häufiger Anziehungsort, und ich würde dort gerne das ganze Jahr sein. 

Wer weiß, ob das nicht sogar einmal so sein wird?